Brosilikatglas

MitWelt-Bildergallerie

Hiermit stellen wir ein tolles Material vor, das Brosilikatglas.

Wir kennen es alle aus dem Chemie-Unterricht, aus Filmen oder gar aus dem Labor. In den Gefäßen aus Glas werden chemische Reaktionen ausgelöst, wobei die Echtheit der Ergebnisse teilweise sehr empfindlich gegen Verunreinigungen ist. Das Borosilikatglas  ist gegen Wasser, neutrale und saure Lösungen, starke Säuren und deren Mischungen sowie gegen Chlor, Brom, Jod und organische Substanzen sehr beständig. Lediglich Flusssäure, konzentrierte Phosphorsäure und sehr starke Laugen bei gleichzeitigem Auftreten von hohen Temperaturen (>100 °C) tragen die Glasoberfläche ab (Glaskorrosion). Somit ist das Glas optimal für den Laboranten. Auch bei längeren Einwirkungszeiten und Temperaturen über 100 °C übertrifft es in seiner chemischen Widerstandsfähigkeit die meisten Metalle und andere Werkstoffe.

Wir alle müssen uns daher die berechtigte Frage stellen: warum benutzen wir das Glas nicht für unsere Speisen und Getränke? Dort herrschen bei weitem nicht die Anforderungen in einem Labor.

Wir kochen stattdessen  in Edelstahl, dass zum grössten Teil aus hochgiftigem Nickel besteht und wenn man Pech hat aus recycelten Bomben aus dem zweiten Weltkrieg gegossen wurden. Es gibt hier kein Reinheitszertifikat dass irgendjemand überprüft.
Das Braten erfolgt in Pfannen mit chemischen Beschichtungen die nicht nur Ihre Legierungen in unserem Essen abgeben sondern auch, mehrfach nachgewiesen und unbestritten Schaden beim Einatmen als Dämpfe anrichten.

Zwar mag die Menge und die Toxizität immer ein Diskussionspunkt sein – aber will man eigentlich, überhaupt hochgiftige Materialien seiner Familie und vor allem auch den Kindern auftischen – egal wie gering die Mengen und niedrig die Risiken sind. Wir dürfen nicht vergessen dass bei der Festlegung der maximalen Mengen durch die EFSA, das wichtigste vergessen wird und unsere bereits erwähnten Laboranten wissen – die Stoffe reagieren miteinander und das kann teilweise fatale Folgen haben.

Durch hohe Temperatureinwirkungen verformen sich die Pfannen und Töpfe aus Metall und liegen somit nicht mehr optimal auf eine Herdplatte auf. Das ist beim Glas ausgeschlossen und wer sich über die Temperaturbeständigkeit der Tee-  oder Wasserkocher  aus Glas sorgt der kann unbesorgt sein. Die höchstzulässige kurzzeitige Gebrauchstemperatur des Glases beträgt +500 °C.

Abkühlen ist auch kein Problem.Die  Glasprodukte kann bis zur maximal möglichen negativen Temperatur abgekühlt werden (ca. -196 °C), im Allgemeinen wird für die Produkte der Ersatz bis -70 °C empfohlen. In der Praxis empfiehlt sich ein stufenartiges Abkühlen und Erhitzen.

Durch diese Eigenschaften eignet sich das Glas hervorragen für Allergiker. Die Europäische Stiftung für Allergieforschung das Trendglas-Jena Glasgeschirr aufgrund wissenschaftlich geprüfter Kriterien mit dem ECARF-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Bilder von der Herstellung der Trendglas-Jena Produkte:

Die Trendglas-Jena Produkte werden, bis auf wenige Ausnahmen – Glasteller, Glasdeckel und Glasuntersetzer  aus Brosilikatglas hergestellt.

Die Artikel werden auf Basis maschinell hergestellter Grundkörper produziert. Dies garantiert beste ästhetische und chemisch-physikalische Eigenschaften. Insbesondere eine sehr gleichmäßige Wanddickenverteilung garantiert ausgezeichnete thermodynamische Eigenschaften, so dass unsere Glasgefäße direkt auf die Heizquelle gesetzt werden können.
Das Ansetzen u.a. der Tüllen und Henkel erfolgt manuell von erfahrenen Glasbläsern mit großer handwerklicher Fertigkeit ausgeführt, so dass alle diese Artikel eine hohe Individualität haben und diese zum Unikat werden lassen.

Sie sind in unserem Shop willkommen: Hier finden Sie die Produkte:

“Trendglas Jena “

    • Küchenbedarf-Kaffee & Tee-Teezubereitung-Teekanne

      Leuchtkanne ILLOS 1 L

      79.00 CHF
    • MitWelt-Bildergallerie

      Tasse OFFICE.dot XL

      12.00 CHF
    • Küchenbedarf-Kaffee & Tee-Teezubereitung-Teekanne

      Teekännchen PRETTY TEA II – G

      25.00 CHF
    • Küchenbedarf-Geschirr & Besteck-Glaskrüge & Kannen

      Teekrug OSLO 1.2

      25.00 CHF
    • Wohnbereich-Dekoration-Vase

      Vase SPACE

      9.00 CHF

     

     

Corelle Geschirr

Corelle Geschirr

Das äußerst haltbare und ultraleichte Corelle®-Geschirr feierte bereits Anfang der 1970er-Jahre in der Küche sein bahnbrechendes Debüt. Mit Hilfe des wunderschönen Geschirrs, können die Köche, bereits seit mehr als vier Jahrzehnten, ihr Interesse an den Menschen bekunden die sie bedienen und sei es auch an einem gemütlichen Montag Abend im trauten Heim.
Hinter diesem erfolgreichen Glas, namens Vitrelle ® steckt eine lustige Geschichte. Wie so oft haben die Erfinder Ihre Genialität einer Sache verschrieben um dann festzustellen dass der Erfolg von einer ganz anderen, wenn auch einer unerwarteten kommt. Das dreischichtige Glaslaminat wurde in den 40er Jahren als Teil von Fernsehbildschirmen der ersten Generation entwickelt. Durch die Firma Corning, diese hat relativ schnell die Vorteile der genialen Erfindung erkannt , fand das Glas aus den Fernsehempfänger seinen Weg auf den Tischen und in den Küchenschränken der amerikanischen Kunden. Diese haben das geringe Gewicht und die Kombination aus Dünnheit und Festigkeit zu schätzen gelernt und dem Produkt zum Erfolg verholfen.
Was einen begeistert ist die angebotene Vielfalt, immer modern, jedoch ohne die Anbindung an die Mustern der letzten vier Jahrzehnte zu verlieren, von schlicht bis zu wilden Mustern und dauerhaft verewigt ohne die Farbe und den Glanz zu verlieren. Seit den 1970er Jahren wurden mehr als 2.000 Muster entworfen! Die Farbe, Muster, Formen (wie die 2005 eingeführte quadratische Form) und sogar die Prägung haben das Corelle-Geschirr abwechslungsreich und innovativ gehalten. Das Geschirr ist zu jeder Gelegenheit passend.

REVOLUTIONÄRES MATERIAL- Die Haltbarkeit beruht auf seiner einzigartigen Sandwich-Konstruktion, die drei Schichten aus speziellen Glasmaterialien miteinander verbindet. Das Ergebnis ist ein leichtes Geschirr, das nicht brechen, reißen, splittern, zerkratzen kann und dauerhaft seine Farbe behält.

DÜNN UND LEICHT- Corelle ist für eine einfache Handhabung und eine kompakte Lagerung konzipiert. Es ist ideal für Küchen mit beengten Platzverhältnissen.

HYGENISCH UND EINFACH ZU REINIGEN – Die porenfreie Glasoberfläche hält Gerüche und Partikel nicht zurück, verfärbt sich nicht und ist leicht zu reinigen.

SPÜLMASCHINEN- UND MIKROWELLENSICHERHEIT – Corelle ist an alle modernen Geräte wie Mikrowelle und Geschirrspüler angepasst, wodurch die Zubereitungs-, Koch- und Spülzeit verkürzt wird. Es lässt sich ohne Probleme in Backofen, Kühlschrank oder Gefrierschrank einsetzen.

EFFIZIENZ – Das Corelle-Geschirr ist dünn und leicht, was Ihnen die Arbeit erleichtert und Ihren Rücken schont.

Das wunderschöne und einzigartige Design von Corelle, mit seinen wundervollen malerischen und farbigen Motiven zu dem ist fantasievoll und verspielt und verzaubert mit seiner Optik jede Küche und jeden Gast.

  • Küchenbedarf-Geschirr & Besteck-Set-Sortiment

    Dazzling White Sortiment

  • Küchenbedarf-Geschirr & Besteck-Set-Sortiment

    White Flower Sortiment

  • Küchenbedarf-Geschirr & Besteck-Set-Sortiment

    MSNY West End Sortiment

  • Küchenbedarf-Geschirr & Besteck-Set-Sortiment

    Wald im Morgengrauen Sortiment

  • Küchenbedarf-Geschirr & Besteck-Set-Sortiment

    MSNY Blue Adirondack Sortiment

Nanopartikel in Zahnpasta – so gefährlich wie Asbest

MitWelt-Bildergallerie

Forscher an verschiedenen schweizer und französischen Universitäten haben herausgefunden dass Nanopartikel wie das Titanoxid die gleiche negative Wirkung in der Lunge haben wie das verbotene Asbest.Wenn jemand eine Zahnpasta, Kaugummi oder eine Sonnencreme mit Asbest auf den Markt bringen würde – so wäre das Geschrei und das Entsetzen gross. Die Aussage dass mindestens 90% der gekauten Medikamente und Zahnpasten krebserregende Nanopartikel enthält beunruhigt nur die wenigsten.
Es werden mehr als 2 Millionen Tonnen weltweit produziert und ausschliesslich als Farbstoff verwendet. Weltweite Auswertungen haben ergeben, dass sich mit Titandioxid gefärbte Produkte, um einiges besser verkaufen lassen in vergleich zu den anderen Produkten. Erstaunlich und gleichzeitig bedauernswert ist, dass der Farbton der einzige Grund für den Einsatz des Metalls ist. Es ist beispielsweise in folgenden Produkten enthalten: Farben, Kosmetikprodukte, Sonnencreme, Medikamente, Zahnpasta und Lebensmittelfarbstoffe. Es wir z. B. unter den Abkürzungen E171 und CI 77891 auf den Verpackungen deklariert.
Bereits frühere Studien haben gezeigt dass Nanopartikel aus Titanoxid Entzündungen auslösen können. Da aber der Mechanismus, der Auslöser nicht bekannt war und sich nicht nachweisen ließ blieben Warnungen weitgehend unbeachtet und die Reaktionen gänzlich aus. Heutzutage haben Biochemiker, wie Jürg Tschopp aus Lausanne, Studien an menschlichen Zellen und an Versuchsmäusen durchgeführt und den bis dahin weitgehend unbekannten Mechanismus entdeckt.
Die Nanopartikel stimmulieren das Inflammasom NALP3 – einen Proteinkomplex. Dieser ruft entzündliche Reaktionen hervor , es werden reaktive Sauerstoffspezies welche die DNA und die Zellwände angreifen erzeugt.
Die Aktivitäten in der Lunge und im Bauchfell sind zu 100% vergleichbar mit den Aktivitäten von Asbest.
Es gibt bereits Komissionen in verschiedenen Ländern die über ein Verbot nachdenken. Wir hoffen, dass diese nicht, wie bereits bei den in vielen Häusern noch präsenten Asbest geschehen, erneut ein Jahrhundert für das Verbot brauchen.

Es gibt immer weniger Produkte ohne die besagten Farbstoffe. Die folgenden Zahncremes haben kein Titanoxid. Leider lässt sich die Verpackung aus Plastik nicht vermeiden.

  • Körperpflege-Zahn- & Mundpflege-Zahncreme

    lavera Zahncreme complete care

    4.45 CHF
  • Kosmetik-Körperpflege-Zahn- & Mundpflege-Zahncreme

    lavera Zahncreme complete care

    4.45 CHF
  • Kosmetik-Körperpflege-Zahn- & Mundpflege-Zahncreme

    lavera Zahncreme whitening

    4.45 CHF
  • Kosmetik-Körperpflege-Zahn- & Mundpflege-Zahncreme

    lavera Zahncreme Kids

    4.45 CHF

18/10 Edelstahl und Allergien

18/10 Edelstahl und Allergien

Die Bezeichnung 18/10 bedeutet dass sich ihr Kochtopf aus 18 Anteilen Stahl und aus 10 Anteilen Nickel zusammensetzt. Wobei sehr wenige Hersteller eine Deklaration abgeben können woher die Legierungen stammen und wie sauber die Legierungen sind.Durch Nickel können Allergien, Unverträglichkeiten und sogar Krebs ausgelöst werden. Wir haben einen Auszug aus Wikipedia eingefügt.
Kleine Mengen lösen sich durch Reibung, Hitze und chemische Reaktionen beim Kochen. Auf jeden Fall genug um einen Allergiker zu alternativen Produkten zu zwingen und um die tolerierbaren täglichen Aufnahmemengen zu überschreiten. Auch sehr kleine Mengen lassen sich vermeiden. Glaskeramik und Laborglas ersetzen alle Kochtöpfe und Pfannen. Ganz unten findest du unsere Lösungsvorschläge.

18/10 Edelstahl und Allergien weiterlesen

Nachhaltigkeit

MitWelt-Bildergallerie
Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme gewährleistet werden soll.”
Das ist die Definition des Wortes “Nachhaltigkeit”. Sie funktioniert in der Natur tadellos, nur der Mensch, in seiner Habgier und Verschwendung, scheint nach diesem grossen Wort noch immer nicht handeln zu können. Mittlerweile ist es fast, bis ganz zu spät. Die Ressourcen neigen sich dem Ende zu. Die beteiligten Systeme werden erbarmungslos zerstört, nur um weiter billig und viel zu produzieren und nicht effizient und nachhaltig.
Vielen Menschen ist es egal, wo die Rohstoffen herkommen, oder wie sie produziert werden und was der Nachteil für sie, die Natur und Umwelt bedeutet. Das eigene Habitat ist unantastbar, doch was es mit einem anrichten kann und was da draussen passiert, wird hingenommen, in dem man die Augen davor verschließt.
Doch viele Menschen können davor nicht mehr die Augen verschließen und suchen nach Alternativen und Lösungen, um unserer Welt nicht noch mehr zu schaden und mit den Stoffen zu arbeiten, die die Natur uns schon bereit gestellt hat. Das sind die wahren heutigen Pioniere, die einen neuen Weg suchen und auch finden. Plastik ist heutzutage leider nicht mehr weg zu denken und hat uns auch geholfen, trotzdem ist es mit der Natur und unser grösster Feind. Das schlimme hier dran ist einfach, das es fast unzerstörbar ist. Es wurde nachhaltig zur Zerstörung erfunden! Spass beiseite.

Es gibt schon so viele Alternativen, sei es aus Kautschuk, Bambus, Zellulose, Bienenwachs, Glas, Holz oder auch Hanf ist unglaublich vielseitig verwend- und einsetzbar. Alles ist schon vorhanden und es ist unvorstellbar, warum noch nicht endlich umgerüstet und nur noch mit diesen Naturstoffen nachhaltig produziert wird. Schuld ist das Wort und die Bedeutung Kapitalismus: eine Form der Wirtschaft und Gesellschaft auf der Grundlage des freien Wettbewerbs und des Strebens nach Kapitalbesitz des Einzelnen.

Es gibt schon zahlreiche tolle Erfindungen und Lösungen aus naturbelassenen Stoffen: z.B. CoffeeToGo Becher und Brotdosen aus Bambus und Maiskornpulver, Strohhalme aus Stroh oder sogar Glas, das würde so cool in Restaurants, Bars oder auch Zuhause sein! Es gibt ungiftige Bienenwachskerzen, Wäscheklammern und Kleiderharken aus Holz oder rasch nachwachsendem Bambus, Verpackungen und Zahnbürsten aus kompostierbarem Zellusose Acetat, Kondome aus Naturkautschuk ohne Allergien zu verursachen, Wattestäbchen aus Baumwolle mit Papierschaft, Bienenwachstuch Taschen als Alternative gegen Folienbeutel und mehrfach verwendbar, Mondbecher statt OB´s aus giftiger (Pestizide= krebserregend) und gebleichter Baumwolle oder Plastikbinden, Zahnbürsten, Rasierpinsel und auch Haarbürsten mit natürlichen Borsten, statt ungesunder und nicht abbaubarer Waschmittel mit künstlichen Düften gibt es Waschnüsse und hochwertige Duftöle, statt Duschzeug und Shampoo in Plastikbehältern, gibt es so viele wunderbar duftende Allergiker freundliche Seifen.

Dies sind alles nur Beispiele, es gibt noch viel mehr solcher umweltfreundlicher, nachhaltiger Produkte, ohne die Ressourcen auszunutzen und die Umwelt weiterhin dauerhaft zu schädigen.

Die hier aufgezählten nachhaltigen Produkte findest du auch hier in unserem Shop MitWelt und sie sind alle sehr effizient und mehrmals verwendbar. Darüber hinaus, hat man ein gutes Gefühl und Freude am Benutzen der Sachen, weil einem diese alltäglichen, haushaltsgebräuchlichen Dinge, auch ans Herz wachsen können.

https://www.youtube.com/watch?v=Ykl6XGb0DM4https
https://www.youtube.com/watch?v=EXTXlXk5UJo
https://www.youtube.com/watch?v=0YqIrwjNkLc